E2-Junioren absolvieren Trainingslager in Flöha

In der ersten Ferienwoche absolvierten unsere  E2-Junioren ein Trainingslager in Flöha. Nicht nur in Sachen Teambuilding, sondern auch sportlich war es ein voller Erfolg.

Im Trainingslager gab es jeden Tag neben 4 Stunden Training zum Abschluss auch immer ein Testspiel, bei dem versucht werden sollte, die vorangegangenen Trainingsinhalte umzusetzen.

Den Anfang machte am Montagabend der TSV 1888 Falkenau – ein bisher unbekannter Gegner und als Tabellen 3. in der Mittelsachsenklasse beheimatet.

Schnell führte man in diesem Spiel mit 3:0 und ließ Ball und Gegner gut laufen. Die aber nimmer müden Gegner rochen ihre Chance nun immer mehr in Tiefenpässen, denen unsere Jungs zumeist in der Rückwärtsbewegung nur hinterherschauten – das voran gegangene Training zollte etwas seinen Tribut – aber man konnte sich mit einem 3:2 in die Pause retten. Dort etwas durch gewechselt, berappelte man sich wieder und konnte bis auf 9:2 davon ziehen. Aber auch hier verließen unsere Jungs gegen Ende die Kräfte, so dass man am Ende noch 3 Tore bekam. Endstand 9:5, ein guter Auftakt mit einigen sehenswerten Spielzügen.

Tags darauf hatte man unsere Freunde der Chemnitz Süd im Auenstadion zu Gast. Leider sah an diesem Tag unser Spiel nicht ganz so konzentriert und intensiv aus, wie noch am Vortag. Der Gegner machte mit seiner körperlichen Überlegenheit auch geschickt die Räume eng. Zumeist Einzelaktionen war es zu verdanken, am Ende mit 7:1 das Spiel gewonnen zu haben. Keinen Vorwurf an die Spieler. An diesem gesamten Tag gingen viele an ihre Grenzen, oder darüber hinaus.

Das beste Spiel sollten wir dann am Mittwochabend gegen Germania Gornau 2 aus der Erzgebirgsliga sehen – erfahrungsgemäß ein Gegner, welcher selbst ordentlichen Fussball zelebrieren kann. Angefeuert durch unsere C Junioren (großes Kino !), spielte sich in der ersten Halbzeit unser Team in einen wahren Rausch. Nahezu alles klappte, und der Ball wurde bisweilen in Tikki takka Manier über das Feld getragen. Mit 7:2 ging es in die pause, und ein super aufgelegter Torhüter der Germanen, verhinderte ein höheres Ergebnis. Die 2 Gegentore wurden von Gornau stark heraus gespielt. Nach einigen Wechseln auch innerhalb der Positionen (Sturm in der Abwehr, Abwehr im Sturm), entwickelte sich ein hochklassiges Spiel 2er Teams auf Augenhöhe, bei welchem sich auch unser Torhüter ein ums andere mal auszeichnen konnte. Der Spielstand von 10:3 setzte dann den Schlusspunkt eines sehr guten Trainingslagers, in dem viele Trainingsinhalte schon umgesetzt werden konnten.

Nun gilt es, dieses Feeling aufrecht zu erhalten um optimal in 3 Wochen in den scharfen Rückrundenauftakt zu gehen. Bei den, in den letzten Monaten gezeigten Leistungen, sollte uns davor aber nicht Bange werden. Das Team hat sowohl menschlich, als auch , und vor Allem sportlich einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Nächste Woche hat man am Samstag noch das eigene Hallenturnier, ehe es dann am Sonntag zum Decathloncup in der Powerhall zum endgültigen Hallenhallali kommt.

Torschützen in den 3 Testspielen:

Dave 4

Lukas 3

Fabi 3

Benny 1